MEHR INFOS
ÜBER TINA K.

Ich bin Konstantinia Koumantsioti (Rufname Tina),  Jahrgang 74, geboren in Kassel, ursprüngliche Griechin, Kreta-Fan, Verona verliebt, Aperol Sprizz addicted, bekennender Bio-Fleischesser, Reise und Wohlfühljunkie, wissbegierig, Frühaufsteher, Naturfetischist, Tier- und Menschenfreundin. Ich bin stets positiv eingestellt und viele sagen, dass ich dies auch ausstrahle. Darauf bin ich stolz. Wenn mir jemand anbieten würde, mein Leben noch einmal leben zu können, würde ich nichts anders machen denn ich bin der Meinung, dass alles was passiert einen Sinn hat. Auch wenn man ihn auf den ersten Blick nicht erkennt. Zufriedenheit – das ist meine Lebenseinstellung.

Wer die Welt bewegen will, soll sich zuerst selbst bewegen. (Sokrates)

Eine Frage der Haltung

Sowohl im Coaching als auch im Yoga geht es aus meiner Sicht um die Haltung – die innere wie die äußere Haltung. Kennst du deine Haltung? Wirklich? Schaue einmal in den Spiegel. Was siehst du? Meistens, das hast du vielleicht zumindest an anderen beobachtet, spiegelt sich die innere Haltung in der äußeren wider und umgekehrt. Daraus schließe ich, dass Körper und Geist untrennbar voneinander und als Einheit zu betrachten sind. Ohne die Mitarbeit des Körpers hätte sich bei mir auch die innere Haltung nicht verändert. Darum verbinde ich heute Yoga und Coaching miteinander.

In der Ruhe liegt die Kraft

Das alte Sprichwort „In der Ruhe liegt die Kraft“ wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Ohne innere Ruhe und Stabilität finden wir sie nicht, die Klarheit und die Gesundheit. Wir müssen hinschauen und die Sprache verstehen, die der Körper mit uns spricht.

Diplom, Training, Coaching, Yoga

Diplom-Ökonomin in 2001 war mein erster Schritt in das Berufsleben. Nach mehrjährigen Arbeiten im Vertrieb und im Außendienst habe ich mich in 2012 zu einer zusätzlichen Trainer Ausbildung (IHK) entschlossen - in 2013 zusätzlich die Business Coaching Zertifizierung (IHK) erlangt und daran angeschlossen habe ich die Lizenz zum Trainer Persolog Persönlichkeitsmodell in 2014. Die Resilienztherapeuten Ausbildung (IEK) habe ich in 2016 erfolgreich beendet. Dann kam die Weiterbildung im Yoga und im April 2017 habe ich meine Ausbildung zur Vinyasa Yogalehererin abgeschlossen. Ich bin zertifiziert nach den Vorgaben der Registered Yoga School (200h RYS). Yoga begleitet mich seit über 20 Jahren und ist für mich ist Yoga keine hochspirituelle Erfahrung, die jemand in Indien als Eremit auf einem Stein erleben kann, sondern eine alltagstaugliche Lebensanschauung für das Hier und Jetzt. Es geht um innere Zentrierung, Balance, Achtsamkeit, Dehnbarkeit, Ankommen. Mal ist es mehr Yang und mal mehr Ying Yoga und in Verbindung mit reflektierten Fragen im Coaching ein ideales Instrument zur harmonischen Selbstführung.

Für deinen beruflichen Kontext:  Nur wer sich selber führen kann – kann auch andere führen.

Für deine private Zeit: Nimm dir Zeit nur für dich selbst - lade dich ein, ins Spüren zu kommen und dich neu kennenzulernen. Dabei unterstütze ich dich gern und freue mich auf dich.

Tina Koumantsioti

Zu meinen Qualifikationen (ein Auszug):

2022 (Mai) Hormonyoga Ausbildung im Yogastudio Hamburg (derzeit in Ausbildung)

2022 (April) Seminar: Mehr Konzentration und weniger Stress durch Yoga und Meditation

2020 Yin Yoga Ausbildung im Vinya Loft (Birgit Pahl)

2019 Weiterbildung Faszien Yoga (Faszio Education Hamburg)

2017 Yoga Ausbildung (200h RYS), Vinyasa Hatha Flow

2016 Resilienztherapeuten Ausbildung (IEK Berlin)

2014 Lizenz Trainer persolog® Persönlichkeitsmodel

2013 Business Coach (IHK Zertifizierung)

2012 Trainer (IHK Zertifizierung)

2001 Diplom Ökonomin, Universität Kassel

Weiterbildung

2019 Stressmanagement

2018 Empowerment durch Yoga

2018 Vermitteln im Konflikt

2017 Design Thinking& Scrum (Agile Arbeitsmethoden)

2016 Mit Energie ans Werk 

2015 Selbstverständlich verständlich

2014 Argumentationsfähigkeit stärken

2013 Stop and Growth

2012 Balance

2011 Coaching nach Wing Wave

2011 Wie wirke ich auf andere?

2008 Selbstverantwortung/-management

Und noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache... bitte nehmt es es mir nicht übel wenn ich nicht innerhalb von Sekunden oder Minuten oder Stunden auf Ihre Anfrage reagiere. Ich schaue regelmäßig nach aber das kann auch mal einen halben oder ganzen Tag dauern bis ich reagiere (vielleicht auch mal einen Moment länger?). Es gibt bei mir regelmäßig Zeiten wo ich bewusst nicht permanent in den digitalen Medien unterwegs bin... dafür bitte ich um Verständnis :-) Vielen Dank.